Navigation
Privates Liebfrauengymnasium Büren

Erprobungsstufe

Sanftes Eingewöhnen und intensives Betreuen

Die Erprobungsstufe umfasst die Klassen 5 und 6 und knüpft an Erfahrungen und Fertigkeiten der Schüler aus der Grundschule an. Den Fünftklässlern ermöglichen wir einen gleitenden Übergang zum Gymnasium, indem sie behutsam an die neuen Anforderungen und Arbeitsweisen herangeführt werden.

Von Anfang an betreuen Klassenlehrer und Paten aus der Oberstufe die Kinder intensiv. Unser Förderprogramm und Fünfer-AGs helfen den Schülern, ihre individuellen Neigungen und die Freude am Lernen zu stärken.

Auch Aktionstage, eine mehrtägige Klassenfahrt in der Klasse 6 und gemeinsame Feste mit den Eltern und Lehrern tragen zum Wir-Gefühl in der Klasse bei, die am Liebfrauengymnasium in der Regel bis zum Ende der Jahrgangsstufe 9 zusammen bleibt. Als zweite Fremdsprache kann in der Klasse 6 zwischen Latein und Französisch gewählt werden.

Neben dem Fachunterricht legen wir besonderen Wert darauf, die Sozial- und Methodenkompetenz der Schüler zu erweitern. Daher trainieren wir in Klassenlehrer-Stunden ihre Team-, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeiten. Mit unserem Arbeitsbuch „Das Lernen lernen“ vertiefen unsere Schüler Methoden des selbstständigen Lernens und entwickeln Strategien, die das Lernen am Gymnasium erleichtern und effektiver machen.

Nach der Klasse 5 gibt es keine Versetzung. Am Ende der Klasse 6 entscheiden wir gemeinsam mit den Eltern, ob das Kind am Gymnasium optimal gefördert werden kann.

Zuständig für die Koordination der Erprobungsstufe und Ansprechpartnerin ist Marlene Viere-Hinse.