Navigation
Privates Liebfrauengymnasium Büren

Klimafasten 2020

So viel du brauchst … LFG macht mit beim Klimafasten 2020

„So viel du brauchst … Klimafasten“ ist eine kirchliche Initiative verschiedener evangelischer Landeskirchen und katholischer Bistümer, die in der Zeit von Aschermittwoch (26.02.) bis zum Ostersonntag (12.04.) dazu anregen möchte, sich Zeit zu nehmen, das eigene Handeln im Alltag zu überdenken, Neues auszuprobieren, etwas zu verändern und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. In den einzelnen Wochen der Fastenzeit werden dazu jeweils verschiedene Schwerpunkte gesetzt, z.B. der Energieverbrauch oder auch die Mobilität. Das LFG beteiligt sich an dieser Fastenaktion. Aus den Vorschlägen der Klimafasten-Initiative hat die Klasse 8a für jede Woche der Fastenzeit bezogen auf das Wochenthema Anregungen erarbeitet, wie jeder in seinem Alltag in der Schule und zuhause zum Klimaschutz beitragen kann. Wir laden alle, Schüler, Eltern und Lehrer, dazu ein, sich an der Aktion und auch den daraus eventuell entstehenden Diskussionen zu beteiligen. Informationen zu den Wochenthemen erhalten Sie und erhaltet ihr in der Schule und hier auf unserer Homepage.

Macht mit/machen Sie mit beim Klimafasten – ab Aschermittwoch!

WOCHE 1: CO2-FUSSABDRUCK (26.02.-1.03.)

„Wir Menschen in Deutschland verursachen im Schnitt 11 t Klimagase im Jahr, der eine nur 5 t und weniger, die andere 18 t und mehr, je nach Lebensstil. Es sind die täglichen Gewohnheiten, die den persönlichen Fußabdruck bestimmen und wie stark wir zur Klimaerwärmung beitragen.“ (www.klimafasten.de)

IN DIESER WOCHE KANNST DU/KÖNNT IHR:

- den „Fußabdrucktest“ machen und einschätzen, wie gut eine klimaverträgliche Lebensweise bereits umgesetzt wird.

->www.fussabdruck.de

Wenn ihr möchtet, könnt ihr uns euer Ergebnis unter www.menti.com mitteilen. Den Code dafür findet ihr auf dem Wochenplakat auf der Brücke.

Weitere Informationen, Materialien und „Fußabdruckrechner“ findet ihr unter www.klimafasten.de/wochenthemen/1_footprint.

WOCHE 2: ENERGIE (2.03.-8.03.)

„Ein wohlig warmes Wohnzimmer, Musik aus der Stereoanlage, eine gut beleuchtete Arbeitsfläche, eine warme Dusche… Zentralheizung und Strom machen das Leben angenehm. Aber dafür benötigen wir trotz vieler sparsamer Geräte immer noch sehr viel Energie. Je weniger, effizienter und bewusster wir heizen, beleuchten oder kochen und je mehr Sonne und Wind wir dazu nutzen, desto besser für das Klima und umso leichter fällt der Kohleausstieg.“ (www.klimafasten.de)

IN DIESER WOCHE KANNST DU/KÖNNT IHR:

- kürzer und kälter duschen oder seltener baden,
- die Türen von beheizten Räumen schließen,
- das Licht beim Verlassen des Raumes/des Hauses löschen,
- den Kühl- und/oder Gefrierschrank enteisen,
- keinen Trockner benutzen und stattdessen die Wäsche an der Luft trocknen,
- die Zimmertemperatur um mindestens 1°C senken.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr uns unter www.menti.com mitteilen, was ihr geschafft habt. Den Code findet ihr ab Freitag auf dem Wochenplakat auf der Brücke.

Gerne könnt ihr uns auch Bilder schicken (an teipel@lfg-bueren.de), die euch beim Energiesparen zeigen und die wir dann auf der Brücke aufhängen können.

Weitere Energiespartipps und Informationen findet ihr unter www.klimafasten.de/wochenthemen/2_energie

WOCHE 3: LEBENSMITTEL/ERNÄHRUNG (9.03.-15.03.)

„Werfe ich viele Lebensmittel weg? Die meisten Menschen würden vermutlich „Nein“ antworten. Trotzdem landet in Deutschland jedes zehnte Lebensmittel in der Tonne. Das ist nicht nur unverantwortlich angesichts von 800 Mio. Hungerleidenden weltweit, sondern auch jammerschade: Die Herstellung von Nahrungsmitteln verbraucht Ressourcen, die mit dem Wegwerfen sinnlos verschwendet werden. Lernen wir in dieser Woche also, mit Lebensmitteln sorgsamer umzugehen.“    (www.klimafasten.de)

IN DIESER WOCHE KANNST DU/KÖNNT IHR:

- weniger tierische Produkte essen,
- auf Fleisch und Fisch verzichten,
- keine Lebensmittel wegwerfen,
- Lebensmittel kaufen, die regional angebaut oder produziert wurden,
- saisonales Obst und Gemüse kaufen,
- überlegen, was in den kommenden Tagen auf dem Speiseplan stehen soll und danach den Einkauf für die ganze Woche planen,
- einen Überblick über alle Vorräte verschaffen und prüfen, welche trotz abgelaufenen Haltbarkeitsdatums noch genießbar sind.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr uns unter www.menti.com mitteilen, was ihr geschafft habt. Den Code findet ihr ab Freitag auf dem Wochenplakat auf der Brücke.

Gerne könnt ihr uns auch Bilder schicken (an teipel@lfg-bueren.de), die euch z.B. beim Kochen zeigen und die wir dann auf der Brücke aufhängen können.

Weitere Informationen, Anregungen und auch Rezepte findet ihr unter www.klimafasten.de/wochenthemen/3_lebensmittelretten und www.klimaschutz-ekvw.de/klimafasten/3-woche-achtsam-essen/?L=0

WOCHE 4: (MEDIEN-)KONSUM (16.03.-22.03.)

„ ,50% Rabatt beim zweiten Paar Schuhe!´, prangt es einem beim Einkauf entgegen, und den passenden Mantel ersteht man gleich mit, auch wenn der Kleiderschrank schon überquillt. Wir werden ständig verführt, mehr zu kaufen und gratis mitzunehmen als wir eigentlich benötigen – oft zu Lasten von Umwelt und gerechten Arbeitsverhältnissen.“                             (www.klimaschutz-ekvw.de)

IN DIESER WOCHE KANNST DU/KÖNNT IHR:

- den Medienkonsum und die online-Zeit um 40-50% reduzieren,
- nichts kaufen, was du nicht brauchst/ihr nicht braucht,
- nichts wegwerfen, was noch funktionsfähig oder heil ist (stattdessen verschenken, spenden oder tauschen),
- beim Einkauf auf fair gehandelte Produkte achten und Flugimporte vermeiden,
- beim Kauf von Textilien auf Siegel, die Umwelt- und Sozialstandards garantieren, achten.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr uns unter www.menti.com mitteilen, was ihr geschafft habt. Den Code findet ihr ab Freitag auf dem Wochenplakat auf der Brücke.

Weitere Informationen zum fairen (Elektronik-)Konsum findet ihr unter http://www.klimaschutz-ekvw.de/klimafasten/4-woche-fairer-konsum/?L=0 und www.klimafasten.de/wochenthemen/4_elektronik

WOCHE 5: MOBILITÄT (23.03.-29.03.)

Einkaufen, für den Gottesdienst- oder Konzertbesuch, die „Taxi-Dienste“ für Kinder, für Freizeit und Reisen. Aber: Autos stehen die meiste Zeit ungenutzt herum. Können wir Autos anders nutzen? Welche Wege können wir mit Bus oder Bahn, Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen? Das wäre aktiver Klimaschutz und tut auch der Gesundheit gut.“                             (www.klimaschutz-ekvw.de)

 

IN DIESER WOCHE KANNST DU/KÖNNT IHR:

- für Entfernungen unter drei Kilometern das Fahrrad nutzen oder zu Fuß gehen (auch bei Regen),
- Fahrgemeinschaften bilden (z.B. zu Sportaktivitäten),
- mehr öffentliche Verkehrsmittel nutzen,
- versuchen, notwendige Fahrten zusammenzulegen (z.B. Einkaufen auf dem Rückweg vom Arztbesuch),
- (die Erwachsenen) auf der Autobahn ein freiwilliges Tempolimit von max. 130 km/h einhalten.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr uns unter www.menti.com mitteilen, was ihr geschafft habt. Den Code findet ihr ab Freitag auf dem Wochenplakat auf der Brücke.

Gerne könnt ihr uns auch Bilder schicken (an teipel@lfg-bueren.de), die euch z.B. beim Fahrradfahren zeigen und die wir dann auf der Brücke aufhängen können.

Weitere Informationen findet ihr unter www.klimafasten.de/wochenthemen/5_mobilitaet

WOCHE 6: PLASTIKFREIES LEBEN (30.03.-5.04.)

„Kunststoffe sind allgegenwärtig und haben unser Leben revolutioniert. Kein Wunder, denn kein anderes Material ist so vielfältig einsetzbar, so langlebig, leicht und formbar wie Plastik. Schätzungsweise wurden seit 1950 davon 8,3 Mrd. t produziert. Für manche Produkte ist es unersetzlich. Der überwiegende Anteil wird jedoch für sehr kurzlebige Verpackungen verwendet. Und jeder Deutsche produziert dadurch jährlich etwa 38 kg Plastikverpackungsmüll.“                              (www.klimafasten.de)

IN DIESER WOCHE KANNST DU/KÖNNT IHR:

- zu Beginn der Woche ermitteln, wieviel Plastikmüll in der vergangenen Woche angefallen ist,
- auf den alltäglichen Wegen Plastikmüll einsammeln, der auf der Straße liegt,
- versuchen, möglichst plastikfrei oder plastikarm einzukaufen (Verpackungen vermeiden und/oder auf recycelbare und recycelte Verpackungen achten),
- darauf achten, keine Produkte (Kosmetik, Reinigungsmittel) zu kaufen, die Mikroplastik enthalten,
- am Ende der Woche überprüfen, ob sich dein/euer Plastikmüll schon reduziert hat.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr uns unter www.menti.com mitteilen, was ihr geschafft habt. Den Code findet ihr ab Freitag auf dem Wochenplakat auf der Brücke.

Gerne könnt ihr uns auch Bilder schicken (an teipel@lfg-bueren.de), die euch z.B. mit gesammeltem Plastikmüll zeigen und die wir dann auf der Brücke aufhängen können.

Weitere Informationen und Rezepte für plastikfreie Kosmetik: www.klimafasten.de/wochenthemen/6_plastikfrei