Navigation
Privates Liebfrauengymnasium Büren

LFG auf großer Fahrt - Toskanafahrt 2018

Das LFG erkundet die Toskana – Große Schulfahrt mit 700 LFGlern nach Italien

28.10.2018

Gleich zu Beginn der Herbstferien starteten fast 700 Mitglieder der Schulgemeinschaft des Liebfrauengymnasiums in Büren mit Höffmann Reisen in die Toskana. Gewohnt professionell organisiert brachen die unternehmungslustigen Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Freunde des LFG mit 11 Bussen auf, um die Sehenswürdigkeiten der Toskana kennenzulernen. Ob auf direktem Weg, mit einer Zwischenübernachtung in Innsbruck oder per Flug von Köln/Bonn nach Pisa, alle erreichten wohlbehalten den Campingplatz Norcenni Girasole Club in der Nähe von Florenz. Untergebracht in Bungalows und versorgt durch eine mobile LKW-Küche von Höffmann - Reisen war diese riesige Freizeitanlage Ausgangspukt für die Tagestouren in die wunderschöne Toskana. Nach Ankunft und Bezug der Häuser am Sonntag stand am ersten Tag Florenz auf dem Reiseplan. Ein beeindruckendes Bild gestaltete sich, als die 700 Reisenden geführt von 11 Reiseführern die Stadt bevölkerten. In einer zweistündigen Stadterkundung wurden die wesentlichen Sehenswürdigkeiten der Stadt vorgestellt und die LFGler erhielten einen Einblick in das pulsierende Leben. Die folgenden Tage wurden eher durch die Besuche kleiner, ursprünglicher Städte geprägt, die das typische Flair des toskanischen Lebens spiegelten. Volterra, San Gimignano, Lucca, aber auch der schiefe Turm von Pisa durften nicht fehlen. Einzelne machten sich auf den Weg ans Meer, um die letzten Sonnenstrahlen zu genießen. Zwei Reisegruppen begaben sich auf die Spuren des HL. Franz von Assisi und besichtigten die Hügelstadt in Umbrien. Insbesondere die Basilika San Francesco, die auf zwei Ebenen angelegt ist und das Grab des Heiligen beherbergt, beindruckte die Besucher. Am letzten Tag stand dann Siena auf dem Reiseplan und bot allen eine Überraschung zum Schluss. Auf dem berühmten Piazza del Campo bereiteten sich die Bewohner der 17 Bezirke Sienas (Contrade) auf das traditionelle Pferderennen, den Palio di Siena, vor, das anlässlich des 100. Jahrestages des Endes des Ersten Weltkriegs ausnahmsweise eine dritte Auflage im Oktober erhielt. Die historische Altstadt gehört, wie viele andere in der Toskana, zum Weltkulturerbe und der Dom von Siena gilt als bedeutendstes Beispiel der gotischen Architektur in Italien. Vom Torre del Mangia genossen diejenigen, welche die mehr als 400 Stufen erklommen, eine beeindruckende Sicht über die Stadt. Dann wurden schon wieder die Koffer gepackt und der LFG - Tross machte sich mit einem Zwischenstopp in Verona auf den Weg zurück nach Büren. Alle erreichten gesund und erschöpft von den vielen Eindrücken und der langen Reise die Heimat und freuen sich auf das Jubiläumsjahr 2021, in dem das LFG 75 Jahre Liebfrauengymnasium in Büren feiert. Wer weiß, wohin die Reise dann gehen wird...