Navigation
Privates Liebfrauengymnasium Büren

Besinnungstage der Q2 in Ehreshoven

15.12.2018

Nachdem am Mittwoch, den 12.12, noch einige der letzten Klausuren geschrieben worden waren, ging es für 14 Schülerinnen aus der Q2 nach der 5. Stunde auf zur Malteser Kommende nach Ehreshoven. Dort war das Ziel, den Klausurenstress zu vergessen und uns für das bald anstehende Abi noch einmal zu „besinnen“.

Nach einer sehr entspannten Busfahrt kamen wir gegen 15 Uhr im bergischen Land an und bezogen auch sofort unsere Apartments. Bereits um 15:30 Uhr starteten wir mit dem Programm, wobei wir uns und Theresia, unsere Leiterin, zunächst durch Steckbriefe besser kennenlernten. Zusätzlich gab es Übungen und Aufgaben, um unser Vertrauen in unsere Gruppe zu stärken. Nach dem Abendessen trafen wir uns zum Tagesabschluss für eine kurze Meditation in der Kapelle. Der restliche Abend stand uns zur freien Verfügung.

Am nächsten Tag ging es um kurz vor neun gleich weiter. Das Tagesthema lautete: Meine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. In der Gestaltung bunter Lebenslinien, in Spaziergängen und in Gesprächen über prägende Ereignisse haben wir uns der Formulierung unser Wünsche und Ziele genähert. Eine Geschichte, in der wir als alte Frau von unserem Leben erzählen, durfte natürlich auch nicht fehlen. Als Beispiel für die stetige Entwicklung eines Menschen haben wir uns den Film „Hannas Reise“ angeguckt. Als Entspannung und Abschluss des Tages begaben wir uns alle auf eine Fantasiereise.

Am dritten und auch letzten Tag ging es vor allem um die nähere Zukunft und um unser Bild von den Personen um uns herum. Dazu tauschten wir uns zuerst darüber aus, welche Berufe wir uns für die jeweils anderen vorstellen könnten. In Kleingruppen wendeten wir schließlich die kreative Methode „Wenn du ein Laden wärst,…“ an und erzählten uns, wie wir die anderen Mitglieder einschätzen und wahrnehmen. Als Ausklang der drei Tage und als positives Ende haben wir Eigenschaften der anderen aufgeschrieben, die uns an ihnen gefallen und was wir ihnen für die Zukunft wünschen. Nach dem Mittagessen ging es dann auch schon wieder mit dem Bus nach Hause.

Wir möchten uns für die wunderbaren, entspannenden Tage in Ehreshoven bei unserer Leiterin Theresia und bei Frau Bernard bedanken. Wir haben unsere Zeit sehr genossen und können vielleicht ein Stückchen entspannter auf unsere letzten Schulmonate zugehen. (Nikola Stukenberg)