Navigation
Privates Liebfrauengymnasium Büren

LFG spendet Computer nach Rumänien

21.04.2021

Das Liebfrauengymnasium in Büren setzt in diesem Schuljahr trotz der Einschränkungen durch die Corona Pandemie konsequent die Maßnahmen des im Herbst 2020 bewilligten Digitalpakts um. Der Glasfaseranschluss für schnelles Internet und WLAN ist am Netz, die IT-Infrastruktur im Bereich des Schüler*innen- und Lehrer*innennetzwerkes konnte weiter ausgebaut werden, so dass alle Bereiche bis hin zur Turnhalle nun mit schnellem WLAN ausgeleuchtet sind und auch die Hardware den neuen Anforderungen angepasst wurde. Aufgrund der Einführung des Faches Informatik in der Erprobungsstufe wird ein derzeit dritter moderner Informatikraum eingerichtet. In diesem Zusammenhang wurden die Computerarbeitsplätze, die am LFG wegen der technischen Veränderungen ausgedient hatten, gespendet. Über die Franziskanerinnen in Salzkotten, einem Kooperationspartner des LFGs, können so 30 Schüler*innenarbeitsplätze mit funktionierendem Server an einer Schule und einem Kindergarten in Rumänien eingesetzt werden. Dort unterstützen die Franziskanerinnen in Salzkotten die arme Bevölkerung und bauen seit 1991 eine breite soziale und pastorale Arbeit auf. Ausgehend vom Ort Caransebes helfen deutsche und rumänische Schwestern gemeinsam, wo die Not am größten ist.

Die Schulgemeinschaft des Liebfrauengymnasiums freut sich, dass mit der Spende der Computerarbeitsplätze an der Schule in Caransebes ein wichtiger Schritt in die digitale Zukunft starten kann.