Navigation
Privates Liebfrauengymnasium Büren

8a gestaltet Szenenskizzen zu Wilhelm Tell

29.06.2021

Im Rahmen des Deutschunterrichts hat sich die Klasse 8a unter der Leitung von Deutschlehrer Martin Sczepanski mit dem Drama "Wilhelm Tell" beschäftigt. Neben der Behandlung des Aufbaus des klassischen Dramas und seiner Gestaltungsprinzipien (fünf Akte: Exposition, erregendes Element, Höhepunkt/Wendepunkt, fallende Handlung, Lösung oder Katastrophe) wurden wichtige Personen des Dramas charakterisiert, sprachliche und szenische Gestaltungsprinzipien des Dramas untersucht sowie der politische Konflikt (Freiheit versus Unterdrückung) und die Frage nach der politischen Haltung der jeweiligen Dramenpersonen in den Mittelpunkt gestellt.

In den vergangenen Jahren war die Behandlung dieses Dramas in der Jahrgangsstufe 8 immer mit dem Besuch einer Aufführung des Jugendtheaters Dortmund verbunden, was dieses Mal coronabedingt leider entfallen musste. Stattdessen wurde in der Klasse 8a eine Theaterinszenierung von Claus Peymann am Wiener Burgtheater gezeigt. Den Abschluss der Reihe bildete die arbeitsteilige Darstellung der Szenen in Form von Skizzen, in denen die Schülerinnen und Schüler diese in eine vereinfachte Form unter Verwendung von Alltagssprache bringen sollten.

Allen hat dieses Projekt viel Spaß gemacht und das tolle Ergebnis ist hier einsehbar.