Navigation
Privates Liebfrauengymnasium Büren

LFG-Schülerinnen werben für ein friedliches Miteinander im interreligiösen Dialog

29.06.2021

Am 28.06.2021 wurde in Bad Wünnenberg im Kurpark das interkulturelle/interreligiöse Kunstobjekt „Engel der Kulturen“ in Form einer Stahlstele eingeweiht. Die Stele stellt mit den Symbolen „Stern“ für das Judentum, „Kreuz“ für das Christentum und „Halbmond“ für den Islam die drei abrahamitischen Religionen dar. Schaut man genau hin, entsteht durch die Anordnung der Symbole in einem Kreisinneren ein Engel. Das Kunstwerk will zeigen, dass die drei Religionen gemeinsame Wurzeln haben. Es soll uns daran erinnern, dass wir Menschen vor Gott alle gleich sind und wirbt für ein friedliches Miteinander aller Religionen.

Als Besucher begrüßten die Initiatoren der Aktion, die Bad Wünnenberg Veranstaltergruppe „Kunst & Kultur“, Gäste aus der Politik, aus Glaubensgemeinschaften, von Schulen, Kindergärten, Vereinen und Gästen aus der Öffentlichkeit. Angereist waren auch die bildenden Künstler Carmen Dietrich und Gregor Merten des Kunstprojektes „Engel der Kulturen“, das international bekannt ist. Interreligiöses Liedgut spielte das Ensemble „Art & Weisen“ aus Hannover.

In ihren Grußworten betonten Christian Carl (Bürgermeister der Stadt Bad Wünnenberg), Christoph Rüther (Landrat des Kreis Paderborn) und Burkhard Schwuchow (Bürgermeister der Stadt Büren und Vorsitzender der Leader-Region „Südliches Paderborner Land“) die tiefgehende Bedeutung der Veranstaltung, gerade im Hinblick auf den Kampf immer wieder aufkeimenden  Rassismus, Antisemitismus und Islam-Feindlichkeit.

Das Grußwort von NRW Ministerpräsident  Armin Laschet und die besten Wünsche zum Verlauf des Projektes von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier konnte „Kunst & Kultur“-Koordinator Jürgen Franke verlesen.

Das Liebfrauengymnasium als Schule gegen Rassismus beteiligte sich an der Friedens-Aktion. Fünf Schülerinnen der Klasse 7d (Stella Carl, Klara Hesse, Lina Schlüter, Romy Schwarze, Jana Steins) trugen unter Begleitung ihrer Religionslehrerin Veronika Franke Texte aus der Hebräischen Bibel, dem Neuen Testament und dem Koran vor. Alle Texte handeln von Engeln, die in den drei abrahamitischen Religionen als Boten Gottes eine besondere Rolle spielen.

Fotos unter www.kuk-bad-wuennenberg.de/aktionen/