Navigation
Privates Liebfrauengymnasium Büren

Erprobungsstufe

Die Erprobungsstufe – unbeschwert starten am LFG

Die Erprobungsstufe umfasst die Klassen 5 und 6 und bildet eine pädagogische Einheit, in der die Kinder nach und nach an die Anforderungen und Arbeitsweisen des Gymnasiums herangeführt werden.
Beim Übergang von der Grundschule zum Gymnasium erfahren die Fünftklässler viel Neues und Ungewohntes, dem sie neugierig, aber auch mit Unsicherheiten begegnen. Am Liebfrauengymnasium wollen wir ihnen einen unbeschwerten und freudvollen Start in ihrer neuen Lernumgebung ermöglichen, indem wir sie betreuen und unterstützen.
Eine wichtige Rolle spielen dabei die Klassenlehrer, die mit möglichst vielen Stunden in der Klasse eingesetzt sind und „ihre“ Fünft- und Sechstklässler sensibel betreuen und die Eltern vertrauensvoll beraten. Klassenpaten der Oberstufe verstehen sich als verlässliche Ansprechpartner der Jüngeren und helfen so bei der Eingewöhnung.
Unsere pädagogische Arbeit am Liebfrauengymnasium ist von dem Ziel geleitet, die Schülerin ihrer Entwicklung und persönlichen Entfaltung zu begleiten, sie individuell zu fördern und ihre Freude am Lernen zu stärken.
Neben dem Fachunterrichtdienen dazu individuelle Ergänzungsstunden und ein vielfältiges AG-Angebot, wie z.B. die Roboter-AG und das Instrumental-Ensemble „Kunterbunt“.
Während in der Klasse 5 eine Ergänzungsstunde fachlich angebunden für den„Computer-Führerschein“ und „Kleine Projekte“ genutzt wird, steht sie in der Jahrgangsstufe 6 unter dem Motto „Fördern und Fordern“.
Mit unserem Konzept des „Lernen Lernens“ werden die SchülerSchritt für Schritt an gymnasiale Arbeitsmethoden herangeführt und erweitern so ihre Lernstrategienhin zu immer mehr Selbstständigkeit – vom Führen eines Schulplaners bis zum effektiven Vorbereiten auf Klassenarbeiten.
Besonderen Wert legen wir auf das bewusste soziale Lernen mit dem Ziel, achtsam und wertschätzendmiteinander umzugehen. In wöchentlichen Orientierungsstunden trainieren die Schüler ihre Team-, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeiten.
Medienscouts und Schüler-Coachs kommen dabei im Rahmen des Programms „Schüler helfen Schülern“ zum Einsatz.
Ausgerichtet auf das Miteinander sind auch die Feier der Einschulung, Gottesdienste, Jahrgangsstufenprojekte, Aktionstage, eine mehrtägige Klassenfahrt in der Klasse 6 und gemeinsame Feste mit Eltern, Lehrern und Paten, .... „weil Nähe zählt“.

Ansprechpartnerin:
Marlene Viere-Hinse, Koordinatorin Erprobungsstufe
Mail: viere-hinse@lfg-bueren.de